Welthauptstadt Germania

Germania war Adolf Hitlers Vision für Berlin als Hauptstadt des künftigen großen deutschen Reiches. Entwickelt wurde Germania von Hitler persönlich in Zusammenarbeit mit seinem persönlichen Architekt, Albert Speer.

Germania sollte größer und extravaganter werden, als jede andere Stadt in der Geschichte. Gestaltet bis ins kleinste Detail mit Infrastruktur, Gebäuden und großen Parade-Plätzen. Der Plan war, einen 117 m. hohen, kühnen Triumphbogen, durch welche die  deutschen Armee marschiert, zu bauen. Die Planung war so weit fortgeschritten, dass der Granit in Schweden  in Auftrag gegeben und das Sockel Fundament gegossen wurde, um zu sehen ob die U-Bahn mit dem Bauuntergrund Probleme hatte. Französische Zwangsarbeiter hatten 1941 eine 12.360 Tonnen schwere, 14 Meter hohe (18 Meter unter der Erde) und einen 21 Meter breiten Betonblock errichtet. Es gilt heute als eines der wenigen sichtbaren Überreste von Germania.

Das Hauptgebäude sollte die 320 Meter hohe Volkshalle mit Platz für 180.000 Menschen werden.

Die Pläne für "Germania als neue Hauptstadt von Europa, starb mit Hitler im Jahre 1945.