U-Boot-Hafen Kaseburg

Die Kriegsmarine errichtete 1943 einen Hafen 3 km. Südlich von Swinemünde. Gelegen im heutigen Polen.

Der Hafen diente als Basis für die Ausbildung von Kadetten für U-Boote und S-Boote. Gleichzeitig wurde der Hafen für die Lieferung und Reparatur von Schiffen verwendet. Eine schmalspurige Eisenbahn machte es möglich, Torpedos und Munition von einem Depot in den Wald bis zu den Booten zu transportieren.

Heute wird der Hafen von Yachten und Segelbooten benutzt. Einige Reste von Gebäuden und Kasernen sind rund um den Bereich des Hafens verstreut zu finden.