Marine Küstenbatterie Vogelberg

Diese aus vier 138 mm. Kanonen bestehende Geschützbatterie sollte die Bucht von Hyères Bucht und den Strand von Almanarre und damit den Zugang zur Hafenstadt Toulon schützen.

1943 wurde die Batterie am Hang hinter dem Hospital San Salvadour, 10 km. ostwärts von Toulon errichtet.

Verantwortlich für den Bau von vier Geschützbunkern (M272) und einem Befehlsbunker (M262) war die Organisation Todt.

Am 19. August 1944 eröffneten die Geschütze, die eine Reichweite von 15 km. hatten, das Feuer auf den französische Zerstörer Fantasque und den Kreuzer Montcalm. Beide Schiffe waren beteiligt an der „Operation Dragoon“, der alliierten Landungen in Südfrankreich, die vier Tage zuvor begonnen hatte.

Nachdem französische Bodentruppen von Osten aus in Richtung Küste vorgestoßen waren, wurde Toulon am 21. August 1944 befreit.

Die Geschützbatterie befindet sich heute auf dem Krankenhausgelände und ist sehr gut erhalten.